Vespa Modellgeschichte

VESPA 98 CORSA CIRCUITO

Baujahr: 1947
V-Max: 80 km/h
Hubraum: 98 ccm
Leistung: 3,2 PS

Infos/Besonderheiten:

Die Vespa 98 wurde entwickelt, um der Welt die Wettbewerbsfähigkeit des kleinen Rollers im Wettrennen zu beweisen. Der große Schwarm Vespa-Mopeds, welche die italienischen Straßen und Plätze eroberten motivierten Enrico Piaggio ein agressives Fahrzeug zu entwickeln, das auf einer Rennstrecke wie ein Pfeil davonflitzen konnte. Joseph Cau war der erste Pilot, der eine Vespa 98 auf einer Rennstrecke fuhr und den Monte Mario Hill Climb 1947 gewann. Die Vespa 98 Corsa (Circuito) wurde als schneller und innovativer Roller entwickelt. Die Stahlstruktur des Modells wurde manuell hergestellt und verfügte über Trommelbremsen mit Lüftungskanälen im hinteren Teil des Fahrzeugs. Das Getriebe hatte drei Geschwindigkeitsstufen, ermöglichte eine bessere Kontrolle der Beschleunigung und verwendete ein Luftkühlsystem. Die Originalfarbe des Modells war Rot; deshalb war diese Vespa auch als kleiner “brennender Ball” bekannt.

Quelle: vespa.com

Der große Schwarm Vespa-Mopeds, welche die italienischen Straßen und Plätze eroberten motivierten Enrico Piaggio ein agressives Fahrzeug zu entwickeln, das auf einer Rennstrecke wie ein Pfeil davonflitzen konnte. Joseph Cau war der erste Pilot, der eine Vespa 98 auf einer Rennstrecke fuhr und den Monte Mario Hill Climb 1947 gewann. Die Vespa 98 Corsa (Circuito) wurde als schneller und innovativer Roller entwickelt. Die Stahlstruktur des Modells wurde manuell hergestellt und verfügte über Trommelbremsen mit Lüftungskanälen im hinteren Teil des Fahrzeugs. Das Getriebe hatte drei Geschwindigkeitsstufen, ermöglichte eine bessere Kontrolle der Beschleunigung und verwendete ein Luftkühlsystem. Die Originalfarbe des Modells war Rot; deshalb war diese Vespa auch als kleiner “brennender Ball” bekannt.

Textquelle: http://www.vespa.com/de_DE/geschichte.html
Bildquelle: http://www.museopiaggio.it/en/modelli

Quelle: Vespa.com